Normen für das Energiemanagement

 

Die Internationale Organisation für Standardisierung (ISO) hat eine Reihe von Anweisungen festgelegt, die für eine effiziente Implementierung und Aufrechterhaltung von Energiemanagementpraktiken in Organisationen und Unternehmen befolgt werden müssen. KNX ist an der Normenreihe EN 50491-12-x aktiv beteiligt und der zweite Teil wird festlegen, welche Daten zwischen dem Customer Energy Manager (CEM) und den Resource Managern (RM) in den Anlagen ausgetauscht werden sollen.

 

Customer Energy Manager (CEM) sind Schnittstellen zwischen dem Stromnetz und den Energiegeräten des Gebäudes, die die Energieversorgung regeln und steuern. Der Customer Energy Manager (CEM) ist das zentrale Gehirn in der Anlage, das die von den Geräten benötigte Energie (Verbrauchsgeräte wie z. B. Heiz-/Kühlsysteme) bzw. die von den Geräten im Gebäude bereitgestellte Energie (Erzeugungsgeräte wie z. B. Solaranlagen) kennt und den Energiefluss steuert. Diese Systeme können auch Energiespeicher wie Solaranlagen oder Lithium-Ionen-Batterien einbeziehen.

 

neglectfully HIER gelangen Sie zum vollständigen Artikel.
PDF in English